Fashion Trends und News

Mode und Lifestyle auf den Punkt gebracht!

Hemden sind in den letzten Jahren immer mehr zu einem Trendutensil im Kleiderschrank der meisten Männer geworden. Was im Business-Bereich schon seit jeher Pflicht ist, das hat auch in die Freizeit immer mehr Einzug gehalten. Wo man lange Zeit mit lässigen Shirts rumlief, da präsentiert man sich heute gerne auch mal mit einem eleganten und modernen Hemd. Hier ein Ausblick darauf, was Mann in diesem Jahr hemdentechnisch tragen sollte:

Die Natürlichkeit siegt

Einer der wichtigsten Trends hinsichtlich der Hemden geht weg von synthetischen -  und hin zu natürlichen Stoffen. Denn Synthetik fühlt sich häufig nicht nur unangenehm auf der Haut an, sondern lässt die Haut auch nicht atmen. Peinliche Schwitzflecken können dann die Folge sein. Egal, für welches Design man sich entscheiden möchte, wichtig ist, dass man auf Stoffe wie Baumwolle oder auch Leinen, das besonders im Sommer angenehm zu tragen ist, achtet. Tolle Angebote kann man hier finden.Neben der richtigen Stoffwahl sind Farben und Schnitte natürlich von großer Bedeutung, denn sie können einen Typ unterstreichen – oder aber auch schnell dazu führen, dass man unangemessen gekleidet fühlt. Ein Trend gerät dabei nie aus der Mode: Der klassische, gerade Schnitte in blütenreinem Weiß. Dieser Schnitt wird jedoch um einen weiteren, leicht taillierten Schnitt ergänzt, der besonders jungen, sehr schlanken Männern sehr gut steht.

Farben, Muster und Materialmix

Im Business-Bereich gelten auch in diesem Jahr weiterhin dezente Farben, die sich zur jeweiligen Farbe des Anzugs kombinieren lassen. In der Freizeit oder zu besonderen Anlässen hingegen darf man durchaus Mut zur Farbe bekennen. Immer häufiger findet man bei den Designern verspielte Prints und kräftige Farben, auch das gute alte Karohemd bleibt „in“. Die Karos werden in diesem Jahr jedoch größer und knalliger. Ein weiterer Trend, der sich auch bei anderen Bestandteilen der Bekleidung zeigt, geht hin in Richtung Materialmix. Schulterabnäher aus (Kunst-)Leder, farbig abgesetzte Nähte oder auch Brusttaschen aus einem anderen Material sind ein absolutes Must-Have in diesem Jahr. Die absoluten No-Gos hingegen sind Prints mit Drachen, Tribals oder zu großen Aufschriften. Im Zweifelsfall mag man es in diesem Jahr im Preppy Style, also sehr schlicht, lässig und mit einer ordentlichen Portion Understatement.